Geschichte

 Chronologie.

02-01-1887

Bericht von Joan Casas und Enric Heriz über die Planung der Eisenbahnlinie von Sant Feliu de Guíxols nach Gerona.

 

Porträt von Joan Casas i Arxer, Förderer des Stadtarchivs von Sant Feliu de Guíxols.
Porträt von Joan Casas i Arxer, Förderer des Stadtarchivs von Sant Feliu de Guíxols.

 

Alte Postkarte Hafen von Sant Feliu (Stadtarchiv von Sant Feliu de Guíxols).
Alte Postkarte Hafen von Sant Feliu (Stadtarchiv von Sant Feliu de Guíxols).

 

Reise der ersten Zug Jahren des Zuges (Stadtarchiv von den Sant Feliu de Guíxols, Sammlung Espuña-Ibañez)
Reise der ersten Zug Jahren des Zuges (Stadtarchiv von den Sant Feliu de Guíxols, Sammlung Espuña-Ibañez)

 

Südtor des Bahnhofs von Sant Feliu de Guíxols um 1910 (Stadtarchiv von Sant Feliu de Guíxols)
Südtor des Bahnhofs von Sant Feliu de Guíxols um 1910 (Stadtarchiv von Sant Feliu de Guíxols)

 

Familienaufnahne im Bahnhof von Sant Feliu de Guíxols (Photo gehörend zur Sammlung von Ignasi Griñón)
Familienaufnahne im Bahnhof von Sant Feliu de Guíxols (Photo gehörend zur Sammlung von Ignasi Griñón))

 

Fotografie vom Zug und die Straße nach Palamós (Postkarte gehörend zum Stadtarchiv von Sant Feliu de Guíxols)
Fotografie vom Zug und die Straße nach Palamós (Postkarte gehörend zum Stadtarchiv von Sant Feliu de Guíxols)

 

Bahnhof von Llagostera während der Schneefall von 1962. Fotografie gehörend zum Stadtarchiv von Sant Feliu de Guíxols, Autor J. Vall-llosera.
Bahnhof von Llagostera während der Schneefall von 1962. Fotografie gehörend zum Stadtarchiv von Sant Feliu de Guíxols, Autor J. Vall-llosera.
 

 

 

Lokomotive Nr. 4, Modell A6 neben der Kohle Verlandenrampe (im Hintergrum der Eres-Turm). Fotografie gehörend des Sant Feliu Stadtarchiv.
Lokomotive Nr. 4, Modell A6 neben der Kohle Verlandenrampe (im Hintergrum der Eres-Turm). Fotografie gehörend des Sant Feliu Stadtarchiv.

 
 

09-01-1889

Fertigstellung des endgültigen Projekts durch Carles Cardenal, Ingenieur bei MZA. 

 

15-04-1889

Es wird vor Notar die die Aktiengesellschaft der Eisenbahn von Sant Feliu de Guíxols nach Gerona mit ein Gesellschaftskapital von 1.536.100 Peseten geteilt in 15361 Aktien.

1889

Beginnt die Einstufung in zwei Abschnitte mit Llagostera als Mittelpunkt.

1890

Es wird das Rollmaterial bestellt

01-1891

Herr Jean Mettewi, der vor 3 Jahren die Schienen die Strassenbahn  von Baix Empordà verlegt hat, begann mit der Verlegung von Schienen.

02-1891

Übergabe der zwei ersten Lokomotiven und kurz danach der restliche Rollmaterial aus Deutschland.

06-08-1891

Erste Probefahrt mit 30 km/St.

01-1892

Lieferung des restlichen Rollmaterials.

24-06-1892

Die Reisegenehmigung für Joan Casas wurde in Madrid erteilt, und so wurde ein Sonderzug organisiert, der in Gerona auf ihn wartete und ihn nach Sant Feliu brachte, wobei er an allen Bahnhöfen Halt machte.

29-06-1892

Feier der Kirchlichen Segen.

30-06-1892

Erste kommerzielle Reise, was das Linienverkehr um 05:01 beginnen.

1895

Einweihung der Olot-Bahn, die zwischen Amer und Salt verkehrte. Es war vorgesehen, dass sie einen gemeinsamen Bahnhof in Gerona haben würden..

1898

Krieg in Kuba. Es gibt eine Rezession, die der Eisenbahn Leistung abnimmt.

1903

Ausgleich der Verluste und Gewinne.

1904

Hafenbau. Es werden eine Lokomotive, zwei Gepäckwagen und 15 Güterwagen. Es wird der BW von Sant Feliu de Guíxols gebaut.

16-11-1908

30-12-1908

Regenfälle, die Schäden an der gesamten Strecke verursachen, insbesondere an Brücken durch Überschwemmungen von Bächen und Sturzbächen.

5/6-11-1912

Mitarbeiter-Streik in Solidarität der Arbeiter von M.Z.A.

19-12-1913

Brücke auf Ridaura verändert wird, die wurde von den Regenfällen von 1908 betroffen.

1914

Starke Schneefälle verursachten einen Rückgang des Personenverkehrs. Der Erste Weltkireng beginnt und die Auslandsmärkte werden geschlossen. Für die Getreidemühle in La Creueta wurde ein Anschlussgleis gebaut.

1915

Neubau der Brücke über den Ridaura die von den Regenfällen von 1908 beschädigt wurde.

1918

Es werden 13 neue Flachwagen gekauft.

14-08-1918

Es wird der Bau vom Anschluss zwischen den Bahnhof von Sant Feliu und den Hafen genehmigt.

1924

Eröffnung des Anschlusses vom Bahnhof von Sant Feliu zum Hafen. Es endet die sprachliche Unterdrückung von der der Generalleitung der Öffentlichen Arbeiten, die mitteilt die Nahmen der Bahnhöfen nicht auf Spanisch zu übersetzen so fern die Nahmen der Ortschäfte nich ändert.

a1920s

Es werden 2 grosse Lokomotiven (11 und 12) und 17 grosse Waggons

1927

Rekord-Güterverkehr von 52.114 Tonnen.

1930s

Es beginnt der Rückgang der Eisenbahn wegen der Weltkrise, dass der Güterverkehr mindert.

18-07-1936

Es beginnt der spanischer Bürgerkrieg, der Dienst ist für einige Tage lahmgelegt.

23-07-1936

Beschlagnahmung der Eisenbahn, die unter der Kontrolle des regionalen Eisenbahnkomitees stehen.

 

Während der Rückzug der republikanischen Truppen wird die Brücke über den Fluss Verneda gesprengt.

1939

Mit dem Eintritt des neuen Regimes wurden 19 Arbeiter entlassen. Nach der Endung des Bürgerkrieges, wird die Bahnlinie geteilt in zwei Abschnitten. Der reduzierte Betrieb wird mit nur 1 Zug pro Seite mit Umstieg zu Fuss neu erstellt.

1940

Mit der Fertigstellung der neuen Brücke über den Fluss, beginnt der Personen und Güterverkehr zu wachsen.

1942

50. Geburtstag

1943

Es werden die Zahlungsprobleme gelöst wegen finanziellen Gründen. Sie wird von einem Gericht in La Bisbal geregelt.

1944

Sättigungspunkt wegen der progressive Zunahme des Verkehr.

1946

In diesen Jahr wir der maximale Anzahl von Fahrgästen erreicht (508.306). Es wird Versucht die Linie auf Meterspur Umzuwandeln und die Linie nit dem Zug von Olot bis Girona vereinigen. Zugefügt wird die Lokomotive Nummer 20 der Baix Empordà Straßenbahn.

1947

Es wird ein Zuschuss vom Staat beantragt.

21-04-1949

Der Staat erlässt ein Gesetz, zur Hilfe der Schmalspurbahnen. Es wird ein Modernisierungsplan durchgeführt, bei dem ein gemeinsamer Bahnhof mit der Strecke Olot-Gerona einschliesst wird.

1950

Rückgang des Schienenverkehrs aufgrund der zunehmenden Zunahme des Straßenverkehrs. Projekt zur Aufgabe der Operation.

1951

Neuer Zuschuss der Teil der Schulden deckt.

1953

Die Lokomotiven 11 und 12 (die grössten) wenden an eine Fabrik in Mieren vermietet.

1956

Es wird die Eisenbahnlinie Palamós-Girona-Banyoles auch bekannt als Straßenbahn vom Baix Empordà stillgelegt.

1957

Es werden beide Lokomotiven an die Fabrik in Mieres verkauft.

1959

Einheitlichen Betrieb mit der Olot-Girona. Es gibt 3 Direktoren jedes Unternehmen und einer des Staates.

15-10-63

Verwaltung aller defizitäre Eisenbahnen vom Staat (E.F.E. - später FEVE).

Mitte der 1960er Jahre

Der Staat bringt zwei Lokomotiven der Onda-el Grao de Castellón-Eisenbahn (5 und 7). Diese sind identisch wie 1-4  aber mit Compound System und  mit Personenwagen. Sie wurden zur gleichen Zeit hergestellt.

1966

Wirtschaftsstudie der Bahnlinie von Sofrerail.

10-04-69

Stilllegung der Eisenbahnlinie aus Sant Feliu de Guíxols bis Girona.

15-07-69

Stilllegung der Eisenbahnlinie aus Olot bis Girona.

Gesuch

Wenn Sie Fotos oder Informationen haben, die aus historischer Sicht interessant sein könnten und die Sie mir überlassen können, Sie mir bitte eine E-Mail und ich Sie werde mich mit Ihnen in Verbindung setzen. Gehe Sie genauso vor, wenn es sich um einen Fehler in der Genauigkeit, Etymologie oder Übersetzung handelt. Diese Webseite hat keinerlei kommerzielle Interessen.